Ring-Vorlesung im Sommersemester 2017 an der Hochschule RheinMain,                 Studienbereich Innenarchitektur

Im Zentrum steht die Frage: Wie vermittle ich etwas, das nicht da ist? Während in einer Kunstausstellung das Kunstwerk selber anwesend ist, wird in einer Architekturausstellung die Architektur nur medial vermittelt. Gerade bei einem multimedial komponierten und synästhetisch wirkendem Etwas wie der Architektur ist deren Repräsentation in ausgewählten und neu kombinierten Medien eine kuratorische Herausforderung, die mit der Entwicklung der elektronischen Medien keineswegs leichter und vielleicht sogar noch reizvoller geworden ist.

Neben die althergebrachte, aber deswegen mitnichten verbrauchte Form der Retrospektive, der Werkschau, der Demonstration eines Ideen- und Entwurfsprozesses oder eines Wettbewerbsergebnisses, sind vermehrt einerseits unmittelbar erfahrbare Rauminstallationen getreten, und anderseits Ausstellungen, die die Verankerung der gebauten Architektur in unterschiedlichen sozialen Architekturen und lebensweltlichen Entwürfen thematisieren. Zum Vierten sind auch Architekturausstellungen häufig nicht mehr Einzelereignisse, sondern in umfangreiche Vermittlungsprogramme eingebettet. Nicht zuletzt spielt natürlich auch der Ort, an dem die Ausstellung stattfindet, im engeren und weiteren Sinn eine Rolle. Deswegen „Architekturen“ im Plural.

Intention der Ring Vorlesung ist nicht, die eine Form gegen die andere auszuspielen oder Trends zu verkünden, sondern die Erfahrung, die Kuratoren und Ausstellungsgestalter verschiedener professioneller Provenienz und in verschiedenen Positionen in der Konzeption und Durchführung mit verschiedenen Ausstellungsformen gemacht haben, zur Diskussion zu stellen.

Konzept+Planung :
Prof. Holger Kleine, Innenarchitektur, Prof. Dr. Theo Steiner, Kommunikationsdesign

 

Termine+Referenten:

02. 5.  Kurt W. Forster, Yale, New Haven
16. 5.  Matthias Sauerbruch, SHA, Berlin
30. 5.  Martin Kläschen, IIT, Chicago
06. 6.  HG Merz, Berlin
13. 6.  Beatrice von Bismarck, HGB, Leipzig
20. 6.  Oliver Elser, DAM, Frankfurt
27. 6.  Theo Steiner, HSRM, Wiesbaden

Beginn 18:00 Uhr

Ort:

Hochschule RheinMain
Campus DCSM
Unter den Eichen 5
65195 Wiesbaden

Hörsaal B.001 B