Kindertagesstätte mit pädagogischem Raumkonzept

Masterthesis von Sana Gran – 2018

krabbeln, klettern, erforschen, beobachten – Perspektiven und Bewegungserfahrungen schaffen.

Die vorhanden Kindertagesstätte Reiterstaffel in Köln wird in der Thesis neu geplant.
Eine alternative Umsetzungsstrategie wird entwickelt, wie Kindertagesstätte mit den selben Anforderungen gebaut werden kann. Dabei wird besonders auf einen kostengünstigen Bau wert gelegt. Dieser bietet Platz für 117 Kindern zwischen 0 und 6 Jahren. Das Gebäude wird nach der Reggio-Pädagogik entworfen, bei der die „Piazza“, eine lichtdurchflutete Halle, den Mittelpunkt bildet. Den Räumen sind bestimmte Funktionen wie Atelier, Werkstatt, Bibliothek, etc. zugeteilt. Aus ökologischen und ökonomischen Gründen besteht der Bau aus einer Holzrahmenbaukonstruktion.

Weiterlesen

Kleinmarkthalle Frankfurt

Masterthesis von Sonja Broßler – 2018 BDIAusgezeichnet

Zukunftssichernde Interventionen zu Gestaltung, Nutzung und Erhalt eines Kulturdenkmals im alltäglichen Betrieb.

Weiterlesen

PIEROTH

Projekt von Miriam Kappeler

WIV-Wein International AG plant neue Stores in Großstädten zu eröffnen. Master Studenten des ersten und dritten Semesters planten hierfür innovative Concept Stores. Die Ansprüche waren ein möglichst flexibles Interior zu gestalten das für verschiedene Veranstaltungen wie Weinproben, Lesungen, Konzerte genutzt werden kann.

Weiterlesen

PIEROTH – weinshop

Projekt von Sana Gran

Im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit der WIV Wein International AG sollten, im Wintersemester, Masterstudierende einen Weinshop für die Marke Pieroth entwerfen.
Sana Gran erhält bei dem Projektwettbewerb den 1. Platz.

Weiterlesen

I VISION

Bachelorthesis von Svetlana Grünenwald – 2017 BDIAnerkennung

Bei der Gestaltung des Store wird ein besonderer Wert auf eine möglichst stressfreie Atmosphäre sowohl für die Kunden als auch für die Mitarbeiter gelegt. Das Design sollte intuitive Abläufe fördern, so dass sich die Kunden weitgehend auch ohne Hinweise zurechtfinden.Die Ausstattung des Store soll die minimalistische und schlichte Ästhetik der Marke reflektieren, indem sie auf klare Formensprache, Funktionalität und Reduktion setzt.

Weiterlesen

SHOEFITI

Bachelorthesis von Juliana Aalderink – 2017 BDIAusgezeichnet

Angelehnt an Graffiti bezeichnet Shoefiti in der Straßenkunst ein weltweit zu beobachtendes Phänomen, dass Paare von Schuhen zusammengebunden über Äste, Leinen, Kabel etc. geworfen werden. Übertragen auf das Konzept des ivision shops wird dieses Phänomen innerhalb der Lichtinstallation inszeniert und neu interpretiert.

Weiterlesen

I VISON

Bachelorthesis von Theresa Hardege – 2017

In dem Retail Konzept der Marke I Vision werden klassische Turnhallen- und Umkleidenelemente mit einer modernen, minimalistischen Ästhetik kombiniert. So wird der Turnkasten zum Tresen, die Sneaker hängen wie Ringe an Seilen von der Decke, die Bank am Rande des Spielfelds wird zum Ort der Anprobe und die Umkleidekabine wird zum Lager umfunktioniert. Der Kunde findet sich in einem minimalistisch-nostalgischem Ambiente wieder wobei der Sneaker in seinem Ursprung als „Turnschuh“ in den Fokus der Pro- duktpräsentation gerückt wird.

Weiterlesen