Seit 2013 wird der Einführungsworkshop für die Master Studierenden des Studiengangs Innenarchitektur an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden von namhaften Gastdozenten aus dem Ausland abgehalten. Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr Zsolt Gunther aus Budapest gewinnen konnten, dessen Workshop unter dem Titel „Der verfremdete Raum“ steht.

Das von Zsolt Gunther und Katalin Csillag 1994 in Győr gegründete und heute in Budapest ansässige Architekturbüro 3h realisiert seit vielen Jahren anspruchsvolle Bauaufgaben in Ungarn. 2016 gewann das Büro den Wettbewerb für den Neubau der Kunsthochschule in Budapest. Neben Neubauten befasst sich das Büro auch intensiv mit dem Bestand, wie z. B. der Restaurierung und Erweiterung des Budapester Königsbades aus dem 16. Jahrhundert. In seinem Vortrag stellt Zsolt Gunther seine Umgestaltungen von Sakralräumen vor sowie seine Zusammenarbeit mit John Pawson an dem Benediktiner Kloster in Pannonhalma.

https://3h.hu