Mit dem AIT-Stipendium der Sto-Stiftung erhalten Innenarchitekturstudenten finanzielle Unterstützung zur Förderung ihrer akademischen Ausbildung. In diesem Jahr wird das europaweit ausgeschriebene Interior Scholarship vier Mal vergeben.
Durchgesetzt, und für ihre kreativen Ideen und Denkweisen ausgezeichnet wurde unter anderem Stella Josefine Funk von der Hochschule RheinMainWiesbaden.

 

„Manchmal muss man genau die Dinge wagen, bei denen alles um dich herum und in dir selber schreit – Das ist doch gar nicht möglich. Aber wenn man an sich selbst und an eine gute Idee glaubt und bereit ist, aus seiner Komfortzone auszubrechen, dann ist nichts unmöglich“, schreibt Stella.

Zur Bewerbung gehörte wie jedes Jahr das eigene Portfolio und die Bearbeitung der
diesjährigen Stegreifaufgabe „Zwischenraum“, welche sie interpretiert hat als
„Zwischenraum und Zeit“.
„Ich habe mich mit dem Gedanken beschäftigt, dass Zeit ein Raum ist und mir die Frage gestellt, durch was wird ein Raum überhaupt definiert? Durch eine Decke und durch Wände, oder durch die Vorstellung von einem Anfang und einem Ende? Mit meinem Modell habe ich versucht die Zeit räumlich zu übersetzen, sie physisch erlebbar zu machen und die Vielseitigkeit ihrer Eigenschaften zu veranschaulichen. Mein geschriebenes Gedicht verdeutlicht den Effekt von Zeit und Raum auf unser eigenes Leben“, erklärt Stella.

 
Die Bewertung ihrer Arbeit durch die Jury fällt wie folgt aus:
‚‚Die Bewerbung von Stella Josefine Funk zeichnet sich durch ihren Innovationsanspruch aus. Klassische Raumgefüge werden durch gestalterische Elemente komplettiert. Durch die momenthaften Szenen weist der Stegreif „Zwischenraum und Zeit“ ein Verständnis von Innenraum und konzeptionellem Denken auf. Bemerkenswert ist, dass die Studentin das Stipendium trotz der geringen Semesterzahl erhält. Das Potential wird erkannt und
gerne gefördert.’’ AIT-ArchitekturSalon

 

Weitere Details und Gedanken über die Projekte sind im Blog auf der offiziellen AITArchitekturSalon Website zu finden.