Die Firma dorma+kaba schreibt in Kooperation mit dem Studiengang Innenarchitektur der Hochschule RheinMain einen Studentenwettbewerb aus, um ein unverwechselbares Erscheinungsbild für einen neuen Türdrücker als Basis und Zentrum einer Drückergarnitur zu finden.

Im Jahr 2016 feiert OGRO, einer der größten deutschen Hersteller von Türbeschlägen, sein 150-jähriges Firmenjubiläum. Viele klassisch gewordene Türdrücker wurden von OGRO in Zusammenarbeit mit namhaften Architekten und Designern wie z. B. Hans Poelzig oder Wilhelm Wagenfeld entwickelt.

Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der OGRO-Türdrücker von DORMA haben die angehenden Innenarchitekten mehrere Wochen darüber gebrütet, wie die perfekte Klinke aussehen könnte. Professor Holger Kleine, hat die Bachelor- und Master-Studierenden begleitet; als Teil der fünfköpfigen Jury zählte auch seine Stimme bei der Kür der Favoriten. Er resümiert: „Es gab einen repräsentativen, breit gefächerten Querschnitt durch das, was ein Türgriff heute – im Jahr 2016 – sein kann und was er zu leisten hat. Und den Beweis, dass das Thema aktuell und inspirierend ist, haben wir auch erbracht. Es ist ein sehr gutes Ergebnis zustande gekommen. Die Aufgabe bestand darin, einen Entwurf eines Türbeschlags bestehend aus einer in Aluminium ausführbaren Klinke und Rosette für eine Vollblatttür zu gestalten. Die Rosette muss eine Tiefe von 9 mm aufweisen. Sie kann entweder ausschließlich für die Klinke oder als Schild inkl. Schlüsselloch konzipiert werden. Gleich acht Studentinnen und Studenten der Hochschule RheinMain haben die Chance, dass DORMA ihre Ideen für eine Türklinke auf den Markt bringt. Sie setzten sich bei der Jury unter 36 Entwürfen durch.

 

Die Preisträger:

Linda Behr – 2. Sem. M.A. Innenarchitektur

Katharina Braun – 2. Sem. M.A. Innenarchitektur

Sebastian Hahn – 2. Sem. M.A. Innenarchitektur

Ferdinand Hieronymi – 3. Sem. B.A. Innenarchitektur

Yiyi Liu – 3. Sem. B.A. Innenarchitektur

Sebastian Svoboda – 6. Sem. B.A. Innenarchitektur

Melanie Tischer – 2. Sem. M.A. Innenarchitektur

 

Während des nächsten halben Jahres arbeiten Ingenieure, Techniker und Produktmanager mit den Studierenden daran, einen Finalist zu marktreifen Türdrücker weiterzuentwickeln und prüfen, welche der Klinken sich für eine industrielle Produktion eignen. Auf der größten Baumesse der Welt, der BAU 2017, die vom 16.–21. Januar 2017 in München stattfindet, werden die Sieger präsentiert. Das realisierte Modell wird dann auch exklusiv vorgestellt.

 

Hier geht es zur Firma Dorma:

Hochschulwettbewerb