Projekt von Miriam Kappeler

WIV-Wein International AG plant neue Stores in Großstädten zu eröffnen. Master Studenten des ersten und dritten Semesters planten hierfür innovative Concept Stores. Die Ansprüche waren ein möglichst flexibles Interior zu gestalten das für verschiedene Veranstaltungen wie Weinproben, Lesungen, Konzerte genutzt werden kann.

Miriams Konzept lässt sich in seinem Ursprung aus den Weinbergen ableiten. Die reduzierten Regale lehnen sich an die Unterstützungsgerüste im Weinberg an. Durch den Schwarz weiß Kontrast entsteht eine graphische Wirkung an den Wänden und im Raum. An die Metallstäbe der Weinpräsenter lassen sich individuelle Beschriftung anbringen, so kann die Befüllung der Regale flexibel gehalten werden.
Im Raumzentrum befindet sich ein langer Kommunikationstisch der zum Beispiel für Weinproben genutzt werden kann. Weitere bewegliche Module lassen sich unterschiedlich nutzen.

Die Materialität lässt sich ebenfalls aus dem Weinbau ableiten. Die Wände aus Schiefer der im Boden der Weinberge vorkommt, das Messing an der Rückwand und den Stühlen wurde früher für Armaturen im Weinbau verwendet.

Der Entwurf konnte durch den Lounge Charakter der durch die dunklen Wände und den eingesetzten Messing entsteht die Juroren für den zweiten platz überzeugen.

2. Platz Concept Store für die Marke Pieroth

Masterprojekt 3. Semester
WS 2017/2018
Prof. Uwe Münzing