projekt RELAX - experimentelles gestalten

Projekt RELAX – Experimentelles Gestalten

Studiengang Innenarchitektur (BA) – Raum, Inszenierung Design

Das sechssemestrige Studium vereint die grundlegenden Kompetenzen Raum-Atmosphäre-Material sowie die Fragestellungen der strategischen Anwendung von visuellen, auditiven und interaktiven Medien im Kontext der ganzheitlichen Raumgestaltung.

Unsere Absolventen sind gefragte Innenarchitektinnen die ihre Kompetenzen auf so unterschiedlichen wie permanent gefragten Gebieten wie kommerziellen, privaten und öffentlichen Innenräumen, Ausstellungs – und Messedesign, Bühnenbild, Produktdesign, Stadtmobiliar und virtuellen Räumen in Planungsbüros und in interdisziplinären Teams einbringen können.

Der Erwerb eines breiten und integrierten Wissens der Wahrnehmung, Produktion und soziokulturellen Bedeutung von Gestaltung im Raum, des Zusammenhangs von vorwiegend rational begründeten Konstruktionsarten und vorwiegend psychologisch-atmosphärisch motivierten Formbildungen und Oberflächengestaltungen sowie der Grundlagen der Darstellung in analogen und virtuellen Medien im Zusammenhang insbesondere mit den angrenzenden Disziplinen der Architektur, der Medien und des Design stehen im Zentrum der fundierten Ausbildung. In Verbindung mit einem anschliessenden Masterstudium ist eine Kammerzulassung möglich die Voraussetzung ist zB. für Namensführung (Innenarchitekt/in) und Bauvorlagenberechtigung.

Weitere Infos unter http://www.hs-rm.de/dcsm/studiengaenge/innenarchitektur-ba

 

Studiengang Innenarchitektur (MA) – Conceptual Design

Der Master Studiengang baut konsekutiv auf den Grundlagen des Bachelor Studiums auf. Er ist ein generalistisch orientierter Master, der sich auch an Bachelor Absolventen aus verwandten Disziplinen mit Raumbezug wendet. In ihm werden die Fähigkeiten im konzeptionellen Entwerfen vertieft. 

In einem zweiten Schwerpunkt vermittelt er Kenntnisse bzgl. Marketing und Unternehmensführung, um die Studierenden, die mit dem Master einen wesentlichen Baustein für die Kammermitgliedschaft erwerben, für eine mögliche Selbständigkeit zu qualifizieren.